Wo elektronische Musik ihre Anfänge nahm

Die 90er stehen für eine Ära des Technos, der wilden Partys und der einflussreichsten holländische djs 90er , die heutzutage noch immer ihre Fans zum Tanzen bringen. Unter ihnen befinden sich auch einige DJs aus den Niederlanden, wo auch heutzutage noch immer wieder junge Nachwuchs-DJs ihren Einstieg in die Musikszene schaffen.

Der wohl bekannteste DJ ist Armin van Buuren, der in den frühen 90ern mit seinem Album „Blue Fear“ ganze 45 Wochen in den Charts von Großbritannien Erfolg feierte. Er ist einer der bedeutendsten DJs der Trance-Szene und mit mittlerweile mehr als 900 Folgen seiner eigenen Radioshow „A State of Trance“, die wöchentlich ausgetragen wird, einer der gefragtesten Musiker in dieser Szene. Er ist wöchentlicher Resident in den bekanntesten Clubs auf Ibiza und auch auf Festivals wie Tomorrowland, Ultra Miami und EDC vertreten. Das Duo Charly Lownoise und Mental Theo kommen ebenfalls aus den Niederlanden und waren bekannt durch ihre Happy-Hardcore-Songs. Auch heutzutage legen die beiden – mal getrennt, mal zusammen – immer wieder auf diversen Festivals auf. Der legendäre Tieso feierte in den späten 90ern die größten Partys und gilt auch heute noch für viele Newcomer-DJ als eine Art Mentor. Viele seiner Alben und Singles standen für mehrere Wochen in den Charts. House-DJ Fedde le Grand wurde zwar erst später weltweit bekannt, legte aber schon in den 90er Jahren in den Niederlanden in den größten Clubs auf. Auch Joris Voorn feierte seinen Durchbruch erst in den 2000ern, bekannt war er allerdings auch schon vorher in den Niederlanden.